philharmonisches orchester riehen
Melinda Maul

Die Klarinettistin Melinda Maul ist 1985 in Ungarn geboren. Sie erhielt 2007 das Lehrdiplom, 2009 das Konzert- und 2011 das Solistendiplom, mit Auszeichnung an der Hochschule für Musik in Basel bei François Benda.

Während ihr Studium war sie Studienpreisträgerin der Nicati, Kiefer Hablitzel und Fritz Gerber Stiftungen und des Migros Kulturprozent. 2006 gewann sie am Nationalen Klarinettenwettbewerb in Riddes (CH) den 1. Preis. 2010 erhielt Melinda Maul am Internationalen Klarinettenwettbewerb Città di Carlino (Italien) den 1. Preis und war Finalistin des Wettbewerbs "Prix Crédit Suisse Jeunes Solistes".

Melinda Maul tritt regelmässig als Solistin oder im Ensemble auf. Mit der Pressburger Kammerphilharmonie spielte sie 130 Konzerten in Frankreich, Deutschland und der Schweiz; 2008 trat sie als Solistin mit den Budapester Sinfonikern am Engadin Festival in St. Moritz auf. 2009 und 2011 spielte sie mit dem Basler Sinfonieorchester Aaron Copland's Klarinettenkonzert und Hartmanns Kammerkonzert im Stadtcasino Basel mit großem Erfolg.

Neben ihre Konzerttätigkeit erteilt sie Klarinettenunterricht in Basel und im Kanton Aargau, leitet die Jugendmusik Möhlin und ist Dozentin für Fachdidaktik an der Hochschule für Musik in Basel.

Mit dem philharmonischen Orchester Riehen aufgeführte Stücke:



peppe design