philharmonisches orchester riehen
Silke Gäng


Silke Gäng, Mezzosopran, studierte Gesang an der Musikhochschule Basel bei Verena Schweizer. Schon zu Studienzeiten sang sie in Opernproduktionen am Theater Basel, Staatstheater Stuttgart und den Salzburger Festspielen. Mit Andrea Marcon gestaltete sie die Titelpartie in Vivaldis „Juditha Triumphans" und unter seinem Dirigat 2012 "The fairy queen" am Theater Basel. Ferner sang sie am Lucerne Festival in G.F.Haas' Hölderlin- Oper „Nacht", in F.v.Suppés Operette „Boccaccio" die Titelpartie und in G. Cacchinis Oper „La liberazione di Ruggiero" in Basel und an der Semperoper Dresden.

2012 war sie zu Thomas Hampsons Lied-Akademie des Heidelberger Frühling 2012 eingeladen und ausserdem Finalistin im Internationalen Robert Schumann Wettbewerb in Zwickau. Liederabende mit Helmut Deutsch am Cully Classic Festival und Tobias Schabenberger im Casino Basel. Im Dezember 2013 gab sie ihr Debut im Concertgebouw Amsterdam unter Andrea Marcon.

Mit dem philharmonischen Orchester Riehen aufgeführtes Stück:



peppe design